BIS ZUM 31.03.2017: 11% sparen mit Code GEBURTSTAG2017

Warum Heidelbeeren so gesund sind!

RSS
Warum Heidelbeeren so gesund sind!

5 Gründe, warum man Heidelbeeren essen sollte!

1. Heidelbeeren sind wahre Vitaminbomben

Heidelbeeren sind u.a. reich an Vitamin A, C und E, Kupfer, Zink, Eisen, Magnesium und Calcium. Mit diesen tollen Inhaltsstoffen tragen die kleinen blauen Beeren zur Verbesserung der Wundheilung und zur Stärkung des Immunsystems bei. Zudem haben sie eine schützende Wirkung bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder Krebs.

2. Der perfekte Snack für Zwischendurch

100 Gramm frische Heidelbeeren haben 42 kcal. Sie sind somit der optimale leichte Snack für unterwegs oder zwischendurch bei der Arbeit. Dank des hohen Ballaststoffgehaltes mildern sie Heißhungerattacken ab und fördern die Verdauung. 

3. Heidelbeeren ein regionales Superfood

Ein Superfood ist ein Lebensmittel mit besonders positiven Wirkungen auf unsere Gesundheit, zudem besticht es durch eine hochwertige Zusammensetzung von Inhaltsstoffen. Besonders bekannt als Superfoods sind die aus Südamerika kommenden Chia-Samen oder Acai-Beeren. Aber gerade im Sommer gibt es mit Heidelbeeren die perfekte heimische Alternative. Durch ihre vielen Vitalstoffe ist sie der Acai-Beere durchaus gleichrangig oder beim Anteil von Magnesium sogar überlegen.

4. Blaue Farbe durch Anthocyanidine

Pigmentreiche Anthocyanidine verleihen der Heidelbeere ihre tief blaue Farbe. Zusätzlich schützen sie unseren Körper aktiv vor schädigenden freien Radikalen, das heißt es wird der Alterungsprozess abgemildert und vor Infektionen bewahrt. Einige Studien zeigen auch eine Minderung des Krebsrisikos.

5. Heidelbeeren senken den Blutzuckerspiegels

Die in den Beeren enthaltene Chlorogensäure senkt nachweislich den Blutzuckerspiegel. Durch einen erhöhten und regelmäßigen Verzehr von Heidelbeeren wird das Diabetesrisiko gesenkt. Drei Portionen pro Wochen senken das Risiko an Diabetes Typ 2 zu erkranken um 26%.

Heidelbeeren Superfood Fruit Fact

 

Wann haben Heidelbeeren in Deutschland Saison?

Anfang Juli beginnt in Deutschland die Heidelbeersaison, späte Sorten können bis Anfang September geerntet und genossen werden. Um die eigenen Heidelbeersaison zu verlängern lohnt es sich die Reifen Früchte einzufrieren und später zu genießen.

Wie lagere ich Heidelbeeren? 

Heidelbeeren sind besonders druckempfindlich und können leicht schimmeln. Frische Heidelbeeren sollten immer vorsichtig transportiert und möglichst rasch, am besten innerhalb von zwei Tagen, nach dem Kauf oder Pflücken verbrauchen werden. Kulturheidelbeeren sind weniger empfindlich und halten sich im Kühlschrank bis zu einer Woche frisch. Wer länger etwas von seinen frischen und aromatischen Heidelbeeren haben möchte, friert sie direkt nach der Ernte ein. So können wir auch im Winter die leckeren Beeren genießen.

Rezepttipp: Obstsalat mit Heidelbeeren und Heidelbeersmoothie

Heidelbeeren können auf viele verschiedene Arten zubereitet werden. Durch ihre süße und Saftigkeit passen sie zu vielen anderen Früchten und bieten einer Menge kreativer Einsatzmöglichkeiten. Wir verwenden Heidelbeeren gerne in unseren Fruchtbouquets oder Obstbechern, dort stechen sie durch ihr tolle dunkle Farbe oder den süßen Geschmack besonders heraus.

Obstsalat mit Heidelbeeren

Für unseren frischen Obstsalat mit Heidelbeeren haben wir Ananas und Wassermelone geschnitten und Brombeeren und Heidelbeeren gewaschen. Die Früchte haben wir farblich in einem Becher arrangiert. Perfekt zum mitnehmen ins Büro oder für Unterwegs. Heidelbeeren vertragen sich geschmacklich sehr gut mit anderen Früchten, so kann der Obstbecher je nach Laune mit dem Wunschobst gefüllt werden. Wichtig ist nur, dass die Heidelbeeren möglichst weit oben liegen, damit sie nicht zerdrückt werden.

Obstsalat; Obstbecher mit Heidelbeeren

 

Smoothie mit frischen Heidelbeeren

Für einen Heidelbeersmoothie die gleiche Menge Heidelbeeren und Joghurt in einen Mixer geben. Für eine festere Konsistenz kann eine Banane dazugegeben werden. Für mehr Süße empfiehlt sich Agavendicksaft oder Ahornsirup. Alle Zutaten sorgfältig vermixen und am Ende ein paar einzelne Heidelbeeren unterheben und ins Glas gießen.

Heidelbeersmoothie 

Quelle: 

http://eatsmarter.de/ernaehrung/gesunde-lebensmittel/heidelbeeren-gesund

http://gesund.co.at/top-10-der-gesuendesten-regionalen-obst-gemuesesorten-28810/

http://eatmovefeel.de/heidelbeeren

http://www.t-online.de/lifestyle/gesundheit/ernaehrung/id_65255402/diabetes-blaubeeren-beugen-vor.html

 

Älterer Post Neuerer Post

  • Nadine Mraß
Kommentare 0
Hinterlassen Sie einen Kommentar
Name*
E-Mail*
Nachricht *
* Erforderliche Felder